tus tanzsport

TANZEN UMTERM TURM

Céronne Winterpokal 2022

...

Zu Hause in Stuttgart und Umgebung durften die Tus-Paare die erste Kerze am Adventskranz anzünden. Für zwei Paare gab es am 27. November keinen gemütlichen Kerzenschein, da war stattdessen Turnierlaune angesagt. Dafür ging es aber ans andere Ende von Deutschland: Der Hamburger Club Céronne inmitten der Großstadt trug zum ersten Mal ein Turnier aus. Dass dabei auch zum ersten Mal Gäste aus dem Süden dabei waren, damit hat wohl niemand gerechnet. D-Klasse Paar Manuela Kaczmarek und Julius Schmelter mussten als erstes auf die Tanzfläche. Und sie konnten sich gegen die norddeutsche Mehrheit behaupten. Für die beiden ging es zum ersten Mal ins Finale. Zum Schluss wurde es der 6. Platz von 12 Paaren.

Noch ging es aber nicht wieder zurück ins Ländle. Zum Schluss, bei immer noch guter Stimmung, durften zum aller ersten Mal Lisa Barth und Gerolf Kloppenburg auf einem Turnier zeigen, was sie können. Da Lisa Barth schon angeschlagen angereist war, waren beide froh, dass es mit sechs Paaren in der B-Klasse Hauptgruppe Standard nach einer Sichtungsrunde sofort ins Finale ging. Für das neue Tanzpaar ging es danach zufrieden und nicht mit dem letzten Platz wieder nach Hause.

Manuela Kaczmarek